1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mein Buch, und warum ich es nicht veröffentlichen darf!

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von PlacidHysteria, 11. Juli 2019.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    18.322
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Bas Buch? Für Psychopathen oder für Satanisten?
     
  2. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    19.468
    Meinst die Bibel?
     
  3. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    19.468
    Verschlüsselte Texte würde ich nicht mehr schreiben wollen, denn KI wird sie lernen zu entschlüsseln.
    KI und Logik wird andere/ alte Denkschritte spielerisch blitzartig durchspielen und Treffer finden.
     
  4. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    2.830
    Wenn mich normale Menschen noch nicht mal normal verstehen, obwohl ich ganz normal rede, wie will KI da was entschlüsseln? (Weshalb ich keine Bücher veröffentliche, liegt schlicht an den Lektoren) - KI wird die Interlogik niemals entschlüsseln, nur was in Behauptung setzen.

    Ähnlich wie "Google", das nix mehr finden lässt, das gesucht wird.... oder der persönliche Wahnsinn, der eingesetzt hat, der nur ähnlichen Schund filtert und nicht das Echte....
     
  5. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    19.468
    Das melde ich Alexa, die findet das Echte für dich. :D
    Soll ja auch schon Krankheiten entschlüsseln.;)
     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.293
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Voila-lala im Da-dada - Lerne im Rythmus, der ständig mit muss, in der Wiederholfrequenz zu verstehen:

    Es ist die unverstandene Zeit im 7. Gemeinsinn,
    welche die Wunder (im Rüttelsieben) bewirkt,
    die zur Normalität werden können!​

    Denn das Wunder ist im Unverstand das ganz Normale in genau 10 *NORMALIEN*. (= " NORM-ALIEN"): Natürliche-Ortnungs-Reduktive-Muster-Algorhythmischer-Licht-Intensiver-Energie-Natur.

    Mein Doppeldenken in meinem allerersten Gedanken-Doppeldecker - könnte ich als " Fluchsaurier " dabei wahr genommen haben und doch - im "nicht SEIN lassen" - auch nicht unbenommen davongekommen sein, mit folgender Definiton von "logisch denken":
    siehe auch hier als Antwort dazu die nicht ganz uninteressanten Beiträge Nr.11 ff. hier:
    http://www.denkforum.at/threads/was-ist-mit-logisch-denken-gemeint.16716/page-2

    Warum ich Dir das alles schreibe?

    Ganz einfach, weil es zu diesem "deinem" Thema passt und ich zum Orwelljahr 1984 mit "meinem" ersten - "nicht geschriebenen Buch" (!) wahrscheinlich damals schon ähnliche Erfahrungen wie Du gemacht haben "könnte"...
    ;););)
    Bernies Sage (Bernhard Layer) - geschrieben für die Leser des Denkforums am 12. Juli 2019

     
  7. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.910
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Und ob!

    Nein muss sie nicht ;)

    Doch sie gelten immer. Aber es ist zugleich auch alles möglich!
    Also kann es sein dass sie zugleich gelten und zugleich nicht gelten. --> siehe 3. Gesetz


    Aber das Nichts muss nicht konkretisiert werden ;)
    Und das Wahre hat eine Aussagekraft und zugleich auch nicht!


    na und? Nichts ist wahr. Da spielen Wahrscheinlichkeitsverteilungen keine große Rolle!


    Die menschliche Logik, sollte es Menschen geben, ist widersprüchlich und schwach. Das Paradoxon nicht.

    Das würden gewievte Kritiker auch sagen. Aber keine Menschenseele denkt wirklich nach. Niemand. Außer ich.


    Für niemanden.





    Wenn man mir die Frage stellt:

    Bäume sind Grün.

    Sage ich: Nein. Denn nichts ist wahr. Niemand weiß wirklich ob der Baum existiert oder da ist. Auch wenn er so scheint, muss das nicht heißen dass er auch existiert.
    Und doch existiert er.

    Die Wirklichkeitskritik beruft sich auf rekursives Hinterfragen. D.h. sollte man zb. nach einem Sinn fragen, erhält man die Antwort: Warum braucht diese Theorie einen Sinn? Weil alles einen Sinn braucht? Warum braucht alles einen Sinn? Die Wirklichkeitskritik braucht keinen Sinn. Sie hat keinen Zweck, sie steht über dem Zweck. Über den Wissenschaften, Religionen und Philosophien.

    KI basiert auf Logik. Gib mir die Intelligenteste KI und ich zerstöre ihren CPU in Null komma nix. Sogar ohne Hammer :)
     
    Ellemaus gefällt das.
  8. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    19.468
    Nicht mehr lange dann zeigt die KI die Marschrichtung an und du wirst nichts mehr verstehen. :cool:
     
  9. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.910
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Ich muss nichts verstehen ;)
     
    Ellemaus gefällt das.
  10. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.293
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Du Grünschnabel! Du gibst doch hier gerade grundlos vor, sehr wohl zu verstehen, warum Du nichts verstehen musst!
    Du Grünschnabel! Wie ich schon sagte, in Lebendsystemen ist nicht alles gleichverteilt möglich - weil der Beobachter - aus Gründen der Systemstabilität - von allem zuerst abgezogen werden müsste, um Gleichverteilung auch wirklich zu gewährleisten.

    Und dabei funktioniert das Universum -in der Hin-und Herstellung einer Unentschlossenheit - wie ein sich selbst rührend um sich singulär und sinngulär univers-umdrehende (Schweizer?) Käsefiktion, welche die pupsende Entweichung über Gärblasenlöcher bios-chemisch durchaus überaus nützlich - zu (gegen-)positionieren weiß....
    Du Grünschnabel! Wie ich schon sagte, aus Falschem folgt zwar Beliebiges, das Richtige ist aber gerade nicht der Beliebigkeit zuweisbar.

    Clusterbildungen spielen in der Haufenbildung eine große dominante Rolle nach außen wie nach innen - auch und gerade in der Wahrscheinlichkeitsumkehr.

    Und obwohl Du einen Haufen Ahnung zu haben scheinst, prädestiniert Dich dies noch nicht dazu, Deine Ahnen - in der Beliebigkeit - respektlos und gebotswidrig - vorführen zu dürfen! ;)
    Du Grünschnabel! Diese Aussage lasse ich ausnahmsweise aber nur für den abstrus möglichen Fall gelten, dass Du als Mensch - in der erforderlichen Reife - noch gar nicht existierst.. ;)
    Du Grünschnabel! Es ist nicht die Aufgabe einer Seele in einem Denkprozess 'wirklich' aktiv nachzudenken, da ansonsten die Seele ein Chaos anrichten müsste.

    Das 'Denkrecht' ist immer senkrecht streitig und dabei materiell passiv doppelt legitimiert.
    Du Grünschnabel! Setze hier Wirklichkeitskritik = Widerspruch in sich = Zwecklos. Und genau dann erkennst Du mit dieser Gleichsetzung auch, warum eine Buchveröffentlichung unter deinen jetzigen Prämissen wirklich keinen Sinn macht!

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2019 um 23:25 Uhr
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden